• akupunktur.jpg
  • moxi-zigarre.jpg
  • pulsdiagnose.jpg
  • slideshow-1050x318.jpg
  • slideshow-1050x3182.jpg
  • slideshow-1050x3183.jpg
  • slideshow-1050x3184.jpg

Diagnoseverfahren

Für die Wahl, der für Sie bestgeeigneten Behandlung ist das Erstellen einer Chinesischen Diagnose unerlässlich. Es ist sehr wichtig, dass ich ein möglichst genaues Bild vom Zustand Ihres Körpers erhalte. Die Diagnosestellung setzt sich aus drei Teilen zusammen; dem Anamnesegespräch, der Pulsdiagnose und der Zungendiagnose.

Anamnesegespräch

Wenn Sie das erste Mal in meine Praxis kommen, werde ich mit Ihnen ein ausführliches Gespräch führen. Ich werde Ihnen Fragen zu Ihrem aktuellen Befinden und Gesundheitszustand sowie zu sämtlichen Körperfunktionen stellen. Das Erstgespräch ist sehr wichtig und nimmt etwa 30 Minuten in Anspruch. Sie werden feststellen, dass sich einige Fragen vor jeder weiteren Behandlung wiederholen. Das ist wichtig, damit wir Veränderungen im Verlauf der Behandlung erkennen und den Behandlungsplan entsprechend anpassen können.

Pulsdiagnose

Die Qualität Ihres Pulses sagt viel über Ihren Allgemeinzustand aus. An Ihren Handgelenken (Arteria radialis) befinden sich sechs Pulstaststellen, welche jeweils einem Organ zugeordnet werden können. Die Pulsqualität an den jeweiligen Taststellen gibt Hinweise zum Gesundheitszustand des entsprechenden Organes. Die Chinesische Medizin kennt 28 unterschiedliche Pulsqualitäten. Vor jeder Behandlung werde ich Ihre Pulse tasten und sie den bekannten Qualitäten zuordnen.

Zungendiagnose

Wie der Puls, zeigt auch die Zunge viele wichtige Informationen über den Allgemeinzustand Ihres Körpers. Bei der Zungendiagnose interessieren mich Farbe, Form und Belag der Zunge. Es ist deshalb hilfreich, wenn Sie unmittelbar vor der Behandlung möglichst nicht Essen und Trinken.

© 2019 akupunktur & energiearbeit. Alle Rechte vorbehalten.

Please publish modules in offcanvas position.